Ich bin jetzt 49 Jahre und leide seit meinem 14. Lebensjahr unter androgenetischem Haarausfall. Seit 3 Jahren wende ich Minoxidil für Frauen an. Meine Frage ist jetzt an Sie: kann ich Thymuskin zusätzlich anwenden oder dauerhaft ersetzen? Kann ich die GKL Revitalisierungskapseln noch zusätzlich einnehmen?

Empfehlung:

Wir kennen den Wunsch von vielen Haarausfall Betroffenen, Thymuskin und Minoxidil gleichzeitig anzuwenden und dies wird auch häufig gemacht. Wir raten in diesem Fall einen größt möglichen zeitlichen Abstand zwischen der Anwendung beider Präparate zu lassen. Verwenden Sie also ein Präparat morgens und das andere abends. Unser grundsätzliche Empfehlung ist jedoch die Anwendung nur eines einzigen Wirkstoffes zur Behandlung des Haarausfalls. Außerdem haben wir eine parallele Anwendung im Rahmen unserer klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen bisher nicht getestet.

Thymuskin wirkt seit mehr als 30 Jahren gegen Haarausfall – und ist mit dieser Erfolgskontinuität weltweit einzigartig. Thymuskin ist frei von unerwünschten Nebenwirkungen und zur Langzeitanwendung geeignet.

Wir bieten Betroffenen von Haarausfall ein Produktsortiment für die gezielte Anwendung bei unterschiedlichen Fällen von Haarausfall, sowie für verschiedene Haar- & Kopfhautbedingungen. Thymuskin Seren in verschiedenen Dosierungen und Pflegestoffen werden für die Vorbeugung und Haarerhaltung, bei mittelstarkem und bei sehr starkem Haarausfall eingesetzt. Die Thymuskin Shampoos berücksichtigen unterschiedliche Haar – und Kopfhauttypen. Auf diese Weise können viele unterschiedliche Bedürfnisse individuell und effektiv behandelt werden. Gerne beraten wir Sie zu der Frage „wann welches Thymuskin?“. Dazu müssten wir in aller Kürze ihr ungefähres Alter, den Typ Ihres Haarausfalls - falls bekannt, Anzahl der ausfallenden Haare - falls bekannt sonst nur Angabe von leicht/mittel/schwer, sowie ein kurze Beschreibung Ihres Haarproblems und ggf. Begleitumstände (andere Krankheiten, Stress etc.) wissen.

Die GKL Vital Kapseln können in jedem Fall unterstützend eingenommen werden. Diese sind insbesondere bei Haarausfall infolge mangelhafter Ernährung und Diäten empfehlenswert.

Androgenetischer Haarausfall
Androgenetischer Haarausfall